Prozess

Die norwegische Tageszeitung “fremtiden” berichtet am 28.1.1994 in großer Aufmachung:

fremtidenGewann Kidnappingsprozeß gegen Mama

Zuhause in Österreich wurde sie von ihrer eigenen Mutter gekidnappt. Kathrin Espegard, die mit ihrem Mann und den Kindern in Al wohnt, wurde gefesselt und geknebelt. Sie wurde bedroht, ihren Glauben und ihr Engagement in der christlichen Gemeinschaft Smiths Freunde aufzugeben. Kathrin gab jedoch nicht nach und jetzt vor Weihnachten befand der Oberste Gerichtshof in Österreich die Mutter wegen Freiheitberaubung für schuldig.

– Ich kann meine Mutter nicht mehr als Gott lieben, sagt Kathrin (33), zuhause in Al, wo sie mit ihrem Mann Oddvar Espegard wohnt.