Geistestaufe und geistliche Gaben

Man kann die Sünde nicht in eigener menschlicher Kraft und Anstrengung überwinden, sondern nur, wenn man die Taufe mit dem Heiligen Geist erlebt hat, so wie die Jünger am Pfingsttag. Dann erst kann man dem Geist gehorsam sein oder “im Geist wandeln”, wie es die Bibel ausdrückt (Galater 5,16). Auch nach den “Gaben des Geistes” (Zungenrede, Auslegung, Krankenheilung usw.) streben wir und gebrauchen sie zur gegenseitigen Auferbauung und Hilfe.
a120ef9c-c9f6-45c5-bceb-702aecee2d71_700_353